Erfolg für Hans Deuschle

Hans Deuschle gewinnt die Gesamtwertung

der Bavaria Open 2015 in der Klasse F5J

Der Sieger der Bavaria Open wurde aus 4 Teilwettbewerben ermittelt. Die Austragungsorte waren Coburg, Erlangen, Bitz und Kulmbach.

Organisiert wurden die Wettbewerbe vom Luftsport Verband Bayern e.V.

Infos zum Wettbewerb und zur Technik:

Die Klasse F5J ist eine Klasse für Motorsegler mit Elektroantrieb. Die Motorlaufzeit ist auf 30 Sekunden festgelegt. (Ein Datenlogger schaltet den Motor spät. nach dieser Zeit aus).

Die Flugzeit beträgt in den Vorrunden 10 Minuten, wenn man ins Fly Off kommt, 15 Minuten. Gelandet werden muss an einem Landepunkt. Je weiter man davon entfernt ist, umso weniger Punkte gibt es.

In dieser Klasse ist es wichtig den Motor so kurz wie möglich einzuschalten und sich auf Thermiksuche zu begeben.

Hierzu muss der Pilot das Gelände und das Wetter einschätzen. Steigt man mehr als 200 Meter gibt es Strafpunkte.

Hans Deuschle hat in den Wettbewerben  meist zwischen 100 -120 Meter Höhe den Motor abgeschaltet.

Die Modelle haben zwischen 3,50 und 3,80 Meter Spannweite.Je nach Windstärke ist eine kleinere Spannweite oder Gewichtszuladung von Vorteil.

Das Fluggewicht der Modelle beträgt zwischen 1000 und 1800g, wobei die meisten Teilnehmer so bei 1400g liegen.

Hans fliegt den Xplorer 2, ein Modell speziell für den Modellflugsport gefertigt aus Kohlefaser in Gewebeform.

Der Elektromotor kommt vom Hersteller Strecker. Der Motor wiegt mit nur 80g.

Der Akku ist je nach Modell ein 800mAh  Lipo mit 45C und 3S (Gewicht 80g).

oder ein 1300mAh  Lipo mit 70C und 3S (Gewicht 108g).

Nächster Wettbewerb in dieser Klasse ist im September die Deutsche Meisterschaft in Weilheim (Bayern).

WP_20150819_18_25_46_Pro

Bavaria Open2 2015

Bavaria Open 2015erg